Sonntag, 02. November 2014 - 14:09 Uhr

Demonstration gegen den Pelzhandel bei Appelrath Cüpper


Für den 22.11.2014 hat die Vegane Bewegung eine Demonstration vor einer Hamburger Filiale des Unternehmens Appelrath Cüpper angemeldet. Diese Demonstration findet im Rahmen des Aktionswochenendes gegen den Pelzhandel bei Appelrath Cüpper und ANSON´S statt, zu dem die Offensive gegen die Pelzindustrie (OGPI).

Beide Unternehmen haben in der Vergangenheit wiederholt angegeben, keine Echtpelze mehr zu verkaufen, nehmen es mit der angeblichen Pelzfreiheit jedoch nicht so genau, wie die jährlichen Pelzchecks der OGPI beweisen, und auch in diesem Herbst bieten sowohl Appalrath Cüpper als auch ANSON´S wieder Echtpelzprodukte in ihren Filialen an.

Felle von Kaninchen und Lämmern wolle man nach aktuellen Angaben zudem weiterhin verkaufen, „da es sich hierbei um sogenannte Nebenprodukte aus der Nahrungsmittelindustrie handelt“ (ANSON´S) oder da „wir das Fell von Kaninchen und Lamm nicht als „Pelze“ definieren, da dies Tiere sind, dessen Fleisch konsumiert wird“ (Appelrath Cüpper).

Die Pelzverzichtserklärung der OGPI beinhaltet einen kompletten Pelzverzicht, der sich selbstverständlich auch auf die Felle von Kaninchen und Lämmern bezieht.

Dass es sich bei den Fellen nur um Nebenprodukte handele ist zudem nicht richtig, denn nur ein Teil der für den Pelzhandel genutzten Felle stammt tatsächlich aus der Nahrungsmittelindustrie. Diese Behauptung soll den Verkauf und das Tragen von Lamm- oder Kaninchenfell legitimieren und davon ablenken, dass es sich bei „Pelz“ um die Haut fühlender Individuen handelt, die qualvoll gestorben sind.

Für uns ist es zudem unerheblich, ob die Felle teilweise Nebenprodukte der Lebensmittelindustrie darstellen, da wir die Ausbeutung von Tieren zu Nahrungszwecken genauso ablehnen wie die Ausbeutung von Tieren zu Mode- und Bekleidungszwecken.

Leider sieht man seit einigen Jahren wieder eine deutliche Zunahme an Kleidungsstücken mit Pelzbesatz, wie zum Beispiel Bommel an Mützen oder Kragen an Winterjacken. Es ist daher umso wichtiger, den Protest auf die Straße zu bringen, um auch die Konsument*innen wieder daran zu erinnern, dass Pelz immer Ausbeutung, Leid und Tod bedeutet und keinesfalls ein schickes modisches Accessoire darstellt.

Konfrontieren wir die Pelzträger*innen und Profiteure des Pelzhandels damit und zeigen wir ihnen, dass sie weiterhin mit Widerstand rechnen müssen!

Protestiert mit uns am 22.11.2014 von 13 bis 16 Uhr vor der Filiale von Appelrath Cüpper in der Mönckebergstraße 15. Für eine dauerhafte und komplette Pelzfreiheit, für ein Ende des Pelzhandels!


Update vom 20.11.2014:

Gute Neuigkeiten! Appelrath Cüpper hat gegenüber der Offensive gegen die Pelzindustrie ein Festhalten am Pelzausstieg beteuert. Daher werden erst einmal alle Demonstrationen gegen das Unternehmen auf Eis gelegt. Aber das heißt nicht, dass es nichts mehr zu tun gibt: die Proteste gegen ANSON's werden weiterhin stattfinden, so auch in Hamburg. Am Samstag findet zur gleichen Zeit wie diese geplante Demonstration nur 350 Meter weiter eine Demonstration gegen den Pelzverkauf von ANSON's statt. Bitte unterstützt alle diese vom Animal Liberation Network geplante Demo! Und eins sei klar gestellt: wenn Appelrath Cüpper seine Beteuerungen zum Pelzausstieg nicht schnell wahr macht, kommen wir wieder!






Kommentare