Sonntag, 12. April 2015 - 11:28 Uhr

Demonstration gegen die Fleischfachmesse FH Nord

Kategorie: Demo

Am Sonntag, den 15. März 2015, versammelten sich für drei Stunden mehr als 40 Tierbefreiungsaktivist*innen vor der Fleischfachmesse in Hamburg am Messegelände des CCH.

Die Fleischfachmesse fand zum ersten Mal in diesem Jahr in Hamburg statt und sollte nicht unkommentiert bleiben. Auf der Kundgebung wurde lautstark mit Skandieren gegen Tier- und Menschausbeutung durch die Fleischindustrie demonstriert. Via Megaphon wurde unmissverständlich deutlich gemacht, dass die Fleischfachmesse weder in Hamburg noch anderswo willkommen ist und die Fleischindustrie im Allgemeinen abgeschafft gehört.

Durch große Transparente, Banner und  Schilder haben viele Menschen und Messebesucher*innen auf dem Weg zur FH Nord sowie zur parallel stattfindenden Internorga-Messe unübersehbar unseren Protest mitbekommen.

Am Donnerstag, den 12. März 2015, hatte bereits ein Online-/Telefonaktionstag gegen die FH Nord sowie die CCH Messe Hamburg stattgefunden, die ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt haben.

Das „FH Nord Verhindern“-Bündnis ist eine Gemeinschaftskampagne Hamburger Tierrechts- und Tierbefreiungsgruppen Animal Liberation Network, ARIWA Ortsgruppe Hamburg, Vegane Bewegung und Tierrechtsinitiative Hamburg.

Sollte im nächsten Jahr wieder eine Fleischfachmesse in Hamburg stattfinden, so wird es erneut Proteste und Widerstand dagegen geben. Denn Tiere sind keine Ware, sondern Lebewesen!

FÜR DIE ABSCHAFFUNG DER FLEISCHINDUSTRIE UND ALLER ANDEREN TIERAUSBEUTUNGSFORMEN SOWIE DER AUSBEUTUNG VON ARBEITER*INNEN!

Menschen und Tiere sind kein Kapital!

 

Weitere Infos: fhnordverhindern.blogsport.eu






Kommentare