Samstag, 29. August 2015 - 15:37 Uhr

Vegan-Guide 6.0 ab dem Veganen Straßenfest erhältlich - nun auch mit Glutenfreiem!

Von: Ente

Neuer Vegan-Guide und Postkarten auf dem Straßenfest erhältlich

Pünktlich zum Veganen Straßenfest am 05. September haben wir eine neue Auflage unseres kostenlosen Vegan-Guides gedruckt!

Die mittlerweile 6. Auflage beinhaltet knapp 150 Adressen von Cafés, Restaurants, Stammtischen und anderen für vegan lebende Menschen interessanten Lokalitäten, davon über 30 Neueinträge. Mittlerweile ist die Auswahl in Hamburg so umfangreich, dass wir im Guide nur noch eine kleine Auswahl vorstellen können. Wenn ihr der Meinung seid, dass eine Adresse künftig unbedingt aufgenommen werden sollte, könnt ihr euch gerne an uns wenden. Alle Adressen, die nicht auf den Guide passen, finden sich im Branchenbuch.

Fast 20.000 Guides haben wir in den letzten Jahren drucken lassen. In Zukunft konzentrieren wir uns wieder auf kleinere Auflagen, um den Guide leichter aktuell halten zu können, was sich bei Printerzeugnissen bekanntlich schwierig gestaltet, vor allem in einem derart schnelllebigen Bereich wie der Gastro-Szene. So ist zum Beispiel das Café Zuckerschnecke in der Zwischenzeit geschlossen worden, aber auf dem aktuellen Guide noch gelistet. Bitte vergewissert euch also, bevor ihr ans andere Ende der Stadt fahrt, ob der von euch angepeilte Laden noch existiert.

Als Novum werden ab dieser Auflage außerdem Restaurants mit glutenfreien, veganen Speisen zusätzlich markiert.

Der Vegan-Guide 6.0 wird erstmals auf dem Straßenfest an unserem Stand erhältlich und dann auch wieder an den bekannten Stellen verfügbar sein: dem 12 Monkeys, Veganz, der Touristen-Infomation im Hauptbahnhof und teilweise im befried und Liberty. Außerdem kann er hier als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Erstmalig an unserem Info-Stand sind außerdem gegen Spende Plakate und Postkarten mit unserem Kundenstopper-Motiv „Liebhaben oder aufessen – wo ziehst du die Grenze?“ sowie "Verschwenden beenden" erhältlich.

Wir freuen uns auf euren Besuch auf dem Veganen Straßenfest!
 






Kommentare