Tierleidfreies Schlemmen: Rezepte

Unsere Rezepte

Die Rezepte zu den an unseren Infoständen angebotenen Speisen befinden sich hier.

Rezeptdatenbanken

Es existieren derart viele vegane Rezeptseiten und Blogs, dass die Auflistung jeden Umfang sprengen würde. An dieser Stelle stellen wir einige besonders beliebte Exemplare, zum Teil mit regionalem Bezug, vor, und geben einige Kochbuchempfehlungen.

Aus Berlin gibt es einfach nachzukochende, günstige und leckere Rezepte, deren Zutaten man in jedem Standard-Supermarkt findet, auf der Website des Tierrechtlers Ente. Zum Blog gibt es ebenfalls ein Kochbuch mit anfängertauglichen Rezepten zu kaufen, der Erlös geht an Tierrechtsprojekte.

Über das vegane Leben in Hamburg berichten zum Beispiel die Laubfresser. In dem Blog werden nicht nur Restaurants rezensiert, sondern auch Einkaufsmöglichkeiten präsentiert sowie bodenständige, schmackhafte Rezepte vorgestellt, die meist keine exotischen Zutaten verlangen und somit auch für Anfänger hervorragend geeignet sind.

Veganguerilla bloggt ebenfalls aus Hamburg und bietet aufwändige und edle Rezepte mit teilweise exotischen Zutaten, die man meist in gut sortierten Bioläden finden kann. Von der Betreiberin existiert zudem ein Print-Kochbuch.

Ein weiterer Blog, der neben kleinen Anekdoten und Erfahrungsberichten auch tolle Rezepte bietet, findet sich bei Hab Hunger – muss essen. Die Website kann man auch in einer für Smartphones optimierten Variante abrufen.

Besonders für Süßspeisen gibt es auf dem Blog Veganpassion beeindruckende Rezeptideen. Mittlerweile existiert auch das passende Backbuch mit köstlichen Torten, Cupcakes, Muffins, Keksen und vielen weiteren süßen Ideen.

Produktdatenbanken finden sich, wenn auch unvollständig, auf Nixwieveg und Rezeptefuchs. Wer auf der Suche nach einem bestimmten Lebensmittel ist, findet hier die passenden Einkaufsmöglichkeiten.

Print-Kochbücher

Diese Übersicht wird seit Ende 2015 nicht mehr aktualisiert, vermutlich gibt es daher schon diverse Neuerscheinungen. Hier finden sich dennoch ein paar Klassiker.

Wer kleine, süße Kunstwerke schaffen möchte, kommt um das mittlerweile auch in deutscher Sprache erhältliche Vegan Cupcakes take over the World neben dem oben empfohlenen Veganpassion nicht herum. Das Buch wurde für den amerikanischen Markt geschrieben, dennoch lassen sich auch für die hier nicht erhältlichen Zutaten in jedem Supermarkt Alternativen finden. Die beiden New Yorker Autorinnen bieten außerdem ein tolles Cookie-Kochbuch an.

Zahlreiche Rezepte vor allem für Neu-Veganer bietet außerdem Vegan lecker lecker.

Der Chefkoch des Vegetarierbundes Deutschland, Jerome Eckmeier, punktet mit seinem  "Vegan - tut gut, schmeckt gut".

Beliebt und vor allem für Einsteiger geeignet ist Björn Moschinskis „Vegan kochen für alle“. Weitere Empfehlungen: “Ab jetzt vegan!“, außerdem “Einfach vegan - Genussvoll durch den Tag“ sowie für den gesundheitsorientierten Hobbykoch “Vegan vollwertig genießen“.

Für sehr junge Tierfreunde findet man in Christina Kaldeweys “Vegane Küche für Kinder“ Inspirationen.

 

 

 



Kommentare